Zurück zur Startseite

Perspektivwerkstatt Bonn Buschdorf

Projektauftrag

Die zukünftige Entwicklung des Ortsteils Bonn-Buschdorf steht im Mittelpunkt des dargestellten Projektes. Ziel ist es, mittels eines umfassenden und moderierten Kommunikationsprozesses ein abgestimmtes Konzept für den Stadtteil Buschdorf zu entwickeln.

Projektinfos

Im Ortsteil Buschdorf leben ca.  4.600 Menschen. Die vor Ort gegründete Bürgerinitiative „Zukunftswerkstatt Buschdorf“ brachte den Stein ins Rollen und bewirkte die Erstellung einer Rahmenplanung für den Ortsteil.

Projektbericht

Zentraler Baustein des Projektes war die Durchführung einer zweitägigen Perspektivwerkstatt im März 2015, zu der alle interessierten Bürger, Politiker und Verwaltungsmitarbeiter eingeladen waren. In einer gemeinsamen Diskussion mit insgesamt knapp 90 Teilnehmenden wurden Visionen und Ideen für den Ortsteil entwickelt. Verschiedene Themen wie Mobilität, Infrastruktur, Engagement, Wohnen und Öffentlicher Raum standen dabei im Fokus und wurden im Rahmen von konkreten Projektideen vertieft. Die junge Generation hatte zeitgleich die Möglichkeit, ihre Ideen im Rahmen einer Modellbauaktion zu gestalten und den Erwachsenen zu präsentieren.

Im Rahmen einer Vorphase Ende des Jahres 2014 wurden bereits Kinder und Jugendliche durch Begehungen und Senioren in einem Seniorengespräch zu ihren Bedürfnissen und Wünschen für den Stadtteil eingebunden. Diese Bausteine dienten als Vorbereitung für die Perspektivwerkstatt.

Ein weiterer Beteiligungstermin im April 2015 diente der Überprüfung der erarbeiteten Projektideen in Abstimmung mit Bürgern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

Die gesammelten Ergebnisse aus den verschiedenen Beteiligungsbausteinen werden schließlich zusammengefasst, in einer Dokumentation dargestellt und der Stadtverwaltung sowie den politischen Gremien präsentiert.

Der Kommunikationsprozess zur Rahmenplanung in Buschdorf ist in Bonn ein Modellprojekt für die aktive Einbindung der Bewohner in die zukünftige Stadt- und Ortsteilplanung.