Zurück zur Startseite

Planen für die Zukunft

Seit 2020 läuft das zweite Beratungsangebot von Planen für die Zukunft, bei dem wir interessierte Mitgliedskommunen des Zukunftsnetzes Mobilität NRW beraten. Für eine Beratung zu konkreten Vorhaben der Stadtentwicklung und -erneuerung und der räumlichen Planung, wie beispielsweise den (Um-)Bau einer Straße oder eines verkehrsberuhigten Bereiches, die Planung eines Neubaugebietes, Mobilitätskonzepte und Neugestaltungen von Plätzen oder Grünflächen, können sich insgesamt 30 Kommunen bewerben. Zur individuellen Beratung können genauso die Durchführung von Beteiligungsprozessen wie auch die Erarbeitung von Leistungsbeschreibungen, konzeptionelle Überlegungen, Stellungnahmen zu Bebauungsplänen o.ä. zählen.

Mehr erfahren

Integriertes Handlungskonzept für den Ortskern der Burggemeinde Brüggen

Aktuell erstellen wir für die Burggemeinde Brüggen ein Integriertes Handlungskonzept für den Ortskern und sein unmittelbares Umfeld. Das Integrierte Handlungskonzept soll die Grundlage für das Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Zentren“ bilden. Im Fokus der Konzeption stehen insbesondere die (touristische) Attraktivierung und dauerhafte Sicherung des örtlichen Einzelhandels, die gestalterische Aufwertung des Ortskerns und Sicherung der innerstädtischen Grünflächen.

Mehr erfahren

Schulhofanalyse für die Stadt Braunschweig

Zurzeit erstellen wir eine Schulhofanalyse für die Stadt Braunschweig. Dafür haben wir die insgesamt 77 Schulaußenanlagen aller Schulformen in Braunschweig erhoben. Diese werden nun analysiert und bewertet. Anschließend entwickeln wir Maßnahmen zur qualitativen Instandsetzung der Schulhöfe unter Beachtung der aktuellen Schulentwicklungsplanung der Stadt Braunschweig.

Mehr erfahren